Notar Ralf Rebhan in Cadolzburg

Aktuelle Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Der Schutz der Gesundheit unserer Mandanten und Mitarbeiter hat für mich oberste Priorität. Wir alle leisten einen Beitrag dazu, dass sich die Verbreitung des Corona-Virus (COVID-19) weiter verlangsamt. Ich bitte bereits jetzt alle auftretenden Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. 

Ist das Notariat geöffnet?

Bitte beachten Sie, dass gemäß der „Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie“ vom 20.03.2020 jeder angehalten wird, die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Auch Notare sollten nur nach vorheriger Terminabsprache und nur in dringenden und unaufschiebbaren Fällen aufgesucht werden (https://www.bayern.de/service/informationen-zum-coronavirus/faq-zur-ausgangsbeschraenkung/). 

Was ist beim Besuch des Notariats zu beachten?

Personen, die die bekannten COVID-19-Symptome aufweisen oder innerhalb der letzten 14 Tage mit einer mit COVID-19 infizierten Person im Kontakt standen bzw. sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen die Notarstelle nicht betreten. Nehmen Sie in diesem Fall telefonisch Kontakt mit uns auf, um das weitere Vorgehen zu klären.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass gegenwärtig die Teilnahme an Terminen (Besprechungen und Beurkundungen) grundsätzlich nur den unmittelbar Beteiligten gestattet ist. Zum Beurkundungstermin bitten wir daher keine Begleitpersonen wie Familie, Verwandte, Freunde oder Kleinkinder mitzubringen.
Wir bitten um Verständnis, dass es bis auf Weiteres nicht gestattet ist, sich während der Wartezeit im Notariat aufzuhalten. 
An der Notarstelle ist zu Ihrem Schutz sichergestellt, dass ein Mindestabstand von 1,5 Meter gewahrt ist.
Wir sind umsichtig und verzichten zum Schutz vor Ansteckung auf das Händeschütteln.

Ich möchte einen Termin für eine Beurkundung vereinbaren. Was ist zu tun?

Dies ist selbstverständlich weiterhin möglich. Bitte rufen Sie uns wie gewohnt an oder schreiben eine E-Mail. 

Ich möchte meine Unterschrift unter einer mitgebrachten Erklärung bzw. Abschriften (z.B. Zeugnisse, Dokumente) beglaubigen lassen. Was ist zu tun?

Hierzu ist zwingend vorab ein Termin zu vereinbaren. Bitte rufen Sie uns an oder schreiben eine E-Mail.

Ich möchte einen Termin für eine Besprechung ausmachen. Was ist zu tun?

Ich bitte um Verständnis, dass Besprechungen derzeit grundsätzlich nur telefonisch vorgenommen werden.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Notar Ralf Rebhan



Herzlich Willkommen auf der Internetseite meines Notariats     


 

 

Notariellen Rat und notarielle Vertragsgestaltungen können Sie auf vielen Gebieten in Anspruch nehmen. Immer stehen wir Ihnen als juristische Experten gern zur Verfügung. Hier stellen wir Ihnen besonders wichtige und typische Bereiche notarieller Amtstätigkeiten vor.


Tätigkeitsfelder


>
  Immobilien

>  Unternehmen

>  Vererben

>  Schenken

>  Familie

>  Notfallvorsorge

>  Schlichtung

Notar - Neuigkeiten

 

Notar Ralf Rebhan